„5 WHY“-ANALYSE

Die „5 Why“-Analyse ist eine Methode des geordneten Denkens, um Grundursachen zu ermitteln und Wiederholungen auszuschließen.

Wenn wir beispielsweise mit Maschinenausfällen oder fehlerhaften Produkten zu kämpfen haben, liefert diese Methode Richtlinien zur Grundursachenanalyse. Mit Hilfe der Grundursache können wir Strategien entwickeln, die das erneute Aufkommen von Problemen verhindern. Ist die Grundursache bekannt, lassen sich Probleme leicht beheben. Ihr Zweck ist es insgesamt gesehen, uns bei der Behebung von Problemen zu helfen.
亨将(拿雅纳)5why

Andererseits lässt sich „5 Why“ nicht nur auf einzelne Vorfälle, sondern auch auf das gesamte System, den Prozessablauf und sogar auf die Umgebung anwenden. Während des Prozessablaufs können Fachleute unterschiedlicher Abteilungen Sichtweisen austauschen,
Erfahrungen miteinander teilen und so einer Ursache objektiv auf den Grund gehen.

Kurs:    Schulung der „5 Why“-Anwendungstheorie        Datum: 12.2.2014

KURSINHALT

1) Tatsächliche Ursache/Grundursache/Korrekturmaßnahme/Präventionsmaßnahme.
2) „5 Why“.
3) Molex-Kundenbeschwerde – 8D-Bericht.

NUTZEN

1) Einsatzmöglichkeiten der „5 Why“-Analyse kennenlernen und in die Praxis umsetzen. Aus Erfahrung lernen, jeden Fehler als Chance zum Lernen begreifen.
2) Ausrüstung oder Arbeitsplatz verbessern, um die tatsächlichen Ursache zu ermitteln.
3) Kundenbeschwerden mit 8D analysieren und anschließend Lösungen oder Verbesserungsverfahren vorbringen.

Schulungsleckerbissen


5 Why
  8D-Berichterstellung bei jeder Rückmeldung, ob im Bildungswesen oder bei einer neuen Rückmeldung… Jr-Lung Chen 2014.02.12 Link
  Nach Ermittlung des tatsächlichen Grundes tritt das eigentliche Problem zu Tage… Hung-Yi Liu 2014.02.12 Link
  Betriebsvorgänge können beschleunigt werden, Nutzenanalyse nach QCC-Umsetzung… Ming-Yi Tsai 2014.02.12 Link